Die Zulassungsvoraussetzung

Pro Jahr werden für den Masterstudiengang Security Management circa 20 Studienplätze vergeben. Die Ausbildung dauert in Vollzeit 18 Monate (drei Semester) und schließt überlicherweise mit einer praxisorientierten Masterarbeit z.B. bei einem Partnerunternehmen der Technischen Hochschule Brandenburg ab.

Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums:

  • Im Rahmen der üblichen Bewerbungsunterlegen wird der Nachweis eines geeigneten Hochschulabschlusses benötigt, möglichst in einer einschlägigen Fachrichtung, etwa Sicherheitsmanagement, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Elektrotechnik oder Betriebswirtschaftslehre. Erforderlich ist ein
    • Bachelor-Abschluss oder
    • ein Abschluss einer Berufsakademie, sofern letzterer in einem akkreditierten Ausbildungsgang erworben wurde, der hochschulrechtlich einem Bachelor-Studiengang einer Hochschule gleichgestellt ist, oder
    • ein anderer gleichwertiger Hochschulabschluss

Zusätzlich wird ein Nachweis erwartet über

  • eine mindestens einjährige praktische Tätigkeit in einem sicherheitsrelevanten Bereich eines Unternehmens, z. B. der IT- oder Gebäudesicherheit oder bei Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS). Dieser Nachweis kann sich auch aus mehreren Einzelnachweisen zusdammensetzen, die in Summe einer einjährigen Vollzeitbeschäftigung entsprechen.
  • Englischkenntnisse (B2 Level/Zertifikat)

Bei Bewerbungen von Hochschulabsolventen mit einem anderen fachlichen Hintergrund oder bei Nichterfüllung einer der genannten Voraussetzungen entscheidet ein Hochschulausschuss über die Zulassung zum Studium.

Genaue Termine und weitere Informationen zum Immatrikulations- und Zulassungsverfahren erhalten Sie beim Hochschulzentrum Studierendenservice der Technischen Hochschule Brandenburg. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums erwerben die Absolventen den Titel „Master of Science (M.Sc.)“

Print this pageDownload this page as PDF